Fünf Gemeinsamkeiten erfolgreicher Webshops

Workshop_DE

Die Erstellung eines Webshops ist nicht unbedingt ein schwieriges Unterfangen, darf jedoch auch nicht unterschätzt werden. Sie haben die geeignete Software gefunden, mit der Sie ohne Weiteres selbst anfangen können. Sie haben die Produkte platziert und Ihren Webshop online gestellt. Das ist alles. So wird im Allgemeinen gedacht. Aber nichts ist weniger wahr. Zum Starten und Betreiben eines Webshops gehört nämlich noch viel mehr. Zahlreiche Webshop-Betreiber sind inzwischen erfolgreich. Aber welches sind die Gemeinsamkeiten dieser Shops? Und worauf können Sie achten, damit Ihr Webshop (noch) erfolgreicher wird? Wir haben die fünf Gemeinsamkeiten erfolgreicher Webshops für Sie aufgelistet.

1. Ein guter Plan

Eine der Gemeinsamkeiten erfolgreicher Webshops ist, dass sie alle einen Plan erstellt haben. Das braucht kein langes Schriftstück zu werden, aber es ist wünschenswert und nützlich, Einiges darin festzulegen. Denken Sie dabei an grundlegende Dinge. Zum Beispiel welche Art von Webshop Sie starten möchten. Aber auch an den Wettbewerb, die Möglichkeiten in Bezug auf den Einkauf und Ihre (spezifische) Zielgruppe. Überlegen Sie sich, welche Kunden Sie erreichen wollen und welchen Bedarf dieser Kunden Sie decken möchten. Ein Budget, eine praktische Planung und ein Marketingplan gehören ebenfalls zu einem solchen Plan. Möchten Sie gleich noch einen Schritt weiter gehen? Dann sollten Sie auch die Zahlungsmethoden erwägen, die erforderlich sind, um Ihre Zielgruppe optimal zu bedienen. Wenn Sie diese Erwägungen schriftlich festlegen, verfügen Sie über eine gute Orientierungshilfe und können die Durchführbarkeit Ihrer Idee besser einschätzen.
ccv_un_bon_plan boutique en ligne

2. Spezifisches Produktangebot

Sie können Ihren Online-Showroom natürlich so groß gestalten, wie Sie möchten. Dennoch ist es ratsam, Ihr Produktangebot zu begrenzen. Dies bietet nämlich nicht nur Vorteile für die Struktur Ihres Webshops, sondern auch in Bezug auf den Wettbewerb. Bei einem großen Sortiment kann es für den Besucher schwierig sein, die richtigen Produkte in Ihrem Shop zu finden, selbst wenn Sie Haupt- und Untermenüs verwenden.
Ein noch wichtigerer Grund ist der Wettbewerb. Wenn Sie zum Beispiel Elektronik verkaufen wollen, wissen Sie schon vorab, dass Sie sich einer Reihe von großen Konkurrenten gegenüber sehen und dass es schwierig sein kann, sich zwischen diesen zu etablieren. Viele erfolgreiche Webshops entscheiden sich bewusst für ein Nischenprodukt oder ein Produkt in einem kleineren Markt, in dem man viel weniger Konkurrenz hat. Spezialisieren Sie sich im Vertrieb einer kleinen Anzahl von Produkten und bieten Sie zum Beispiel mehrere Varianten eines bestimmten Produkts an, so dass Sie sich in dieser Hinsicht unterscheiden.

3. Ausstrahlung und Bilder

Wenn Sie als Kunde ein physisches Geschäft betreten, das einen unordentlichen Eindruck macht, denken Sie wahrscheinlich zweimal darüber nach, bevor Sie hier einkaufen wollen und suchen lieber ein anderes, ordentliches Geschäft auf. Auch ein Online-Shop kann einen unordentlichen Eindruck machen. Man denke zum Beispiel an Seiten, die nicht funktionieren, an fehlende Kontaktinformationen und Call-to-Actions oder an eine unübersichtliche Navigation. Erfolgreiche Webshops sehen alle attraktiv aus, haben einen eindeutigen Stil und führen den Besucher bereits von der Homepage an über die Reiseroute zu dem Produkt, das er sucht. Besucher, die auf die Startseite Ihres Webshops gelangen, überblicken die Seite einige Sekunden lang, um zu beurteilen, ob sie dort an der richtigen Stelle sind. Um einen schnellen Eindruck vermitteln zu können, muss Ihre Homepage denn auch deutlich anzeigen, was Ihr Webshop bietet. Zu diesem Zweck können Sie einen starken, eindeutigen Text auf der Homepage platzieren, der erklärt, was Sie verkaufen und was der Mehrwert Ihrer Produkte ist. Man denke dabei an eine bestimmte Marke oder an die besonderen Eigenschaften des Produkts. Darüber hinaus müssen Sie dem Kunden helfen, das richtige Produkt zu finden, indem Sie die Auswahl, die der Kunde getroffen hat, klar hervorheben. Stellen Sie Call to Actions bereit, zum Beispiel zu den verschiedenen Produktkategorien.

Auch die Anwendung von guten Bildern ist eine Gemeinsamkeit erfolgreicher Webshops. Gute Bilder bieten einen Mehrwert und schaffen Vertrauen. Der Kunde kann das Produkt ja nicht anfassen, wenn er es in Ihrem Webshop sieht. Versuchen Sie, von jedem Produkt scharfe Bilder aus verschiedenen Blickwinkeln zu platzieren und stellen Sie die Zoom-Option bereit. Auf diese Weise weiß der Kunde, was er von dem Produkt erwarten darf; er gibt eher eine Bestellung auf und wird das Produkt weniger schnell zurückgeben. Verwenden Sie nicht nur Bilder, die Ihnen der Lieferant der Produkte zur Verfügung stellt, sondern machen Sie auch selbst schöne Aufnahmen von Ihren Produkten.

4. Service und Garantie

Ein Grund dafür, dass Kunden einen Einkauf im Webshop nicht abschließen, kann fehlender Service sein. Alle erfolgreichen Webshops bieten auch guten Service. Guter Service umfasst Faktoren wie Support, aber auch Produktbeschreibungen und Garantie. In Ihrem Webshop können Sie bereits viele Support-Fragen von Kunden abfangen, indem Sie eine FAQ-Seite (eine Seite mit häufig gestellten Fragen) einrichten. Das ist der einfachste Weg, sowohl aktuellen als auch zukünftigen Kunden zu Diensten zu stehen und es ihnen zu ermöglichen, selbst die Antwort auf ihre Frage zu finden. Zusätzlich zu einer FAQ-Seite, telefonischem Support und E-Mail-Support können Sie auch Beratung durch Live-Chat bieten. Mit diesem Kommunikationskanal zeigen Sie, dass Sie verfügbar und somit hilfsbereit sind, und können schnell und effizient auf Fragen von Besuchern reagieren.

Garantiebedingungen gehören ebenfalls zum Service. Im Gegensatz zu einem physischen Geschäft kann ein Webshop-Kunde nicht einfach mit einem Produkt in den Shop zurückkehren, um es wegen eines Mangels zurückzugeben. Als Webshop-Betreiber ist es also wichtig, die Garantiebedingungen deutlich darzulegen einschließlich der Schritte, die der Kunde unternehmen kann, zum Beispiel indem er eine E-Mail schickt oder anruft. Beschreiben Sie auch den Ablauf nach einer Rückgabe, zum Beispiel in Bezug auf die Rückerstattung des Kaufpreises oder den Versand eines alternativen oder Ersatzprodukts.

Um den Besuchern Ihres Webshops zu zeigen, dass Sie einen guten Service bieten, können Sie in Ihrem Webshop unabhängige Bewertungen anzeigen. Auf diese Weise sehen neue Besucher Ihres Shops, dass aktuelle Kunden zufrieden sind und wird ihre Bereitschaft größer, eine Bestellung aufzugeben.

5. Experte

Sie sind in einem Nischenmarkt aktiv und möchten, dass Ihr Webshop erfolgreicher wird? Dann profilieren Sie sich als Experte in Ihrem Bereich. Natürlich sollen Sie nicht nur den Schein wahren, sondern müssen dafür sorgen, dass Sie tatsächlich ein Experte werden, falls Sie es nicht bereits sind. Helfen Sie Ihren Kunden, indem Sie ihnen Informationen über Ihre Produkte und deren Verwendung vermitteln. Das ist zum Beispiel durch die Erstellung von Anleitungen oder YouTube-Videos möglich, kann aber auch durch Blogs erfolgen. Durch Ihre Blogs können Sie nämlich Ihre Kenntnisse und Ihre Leidenschaften vermitteln. Mit anderen Worten: Sie zeigen den Lesern / Besuchern, warum sie sich in Bezug auf Ihr Marktsegment für Sie entscheiden sollten. Wenn Sie die Inhalte Ihres Webshops durch Videos und Artikel erweitern, wirkt sich das überdies positiv auf die Auffindbarkeit in Suchmaschinen aus.

Natürlich enthalten die oben genannten Punkte nicht alles, um den Erfolg Ihres Webshops zu garantieren oder zu erhöhen. Aber es ist sicherlich ein guter Anfang. Versuchen Sie, sich in Ihre Zielgruppe hineinzuversetzen und überlegen Sie, was diese braucht. Verleihen Sie Ihrem Webshop einen professionellen Look & Feel und sorgen Sie dafür, dass er benutzerfreundlich ist. Sie brauchen Hilfe dazu? Selbstverständlich helfen wir Ihnen gerne, Ihren Webshop noch erfolgreicher zu machen.