Multi-Channel im Einzelhandel – ist das etwas für Sie?

Multi-Channel im Einzelhandel – ist das etwas für Sie?

Warum ist das Konzept Multi-Channel im Einzelhandel zukunftssicher?

Das Einkaufen wie wir es kennen, d.h. eine einfache, direkte Transaktion im Laden, gehört längst der Vergangenheit an. Die Art und Weise, mit der heutzutage Produkte konsumiert und gekauft werden, hat sich in den vergangenen 10 Jahren stark verändert. Moderne Verbraucher sind stärker verbunden als jemals zuvor und geniessen die Vorzüge von kreativeren Methoden des Einkaufens. Sie möchten ferner jedes einzelne Element ihrer Einkaufserfahrung, unter anderem wo und wann sie einkaufen und wie sie für ihre Einkäufe zahlen, selbst kontrollieren. Die Technologie hat stark zu dieser Veränderung bei der allgemeinen Einstellung gegenüber dem Einzelhandel beigetragen. Verbraucher fordern nun ein erhöhtes Mass an Flexibilität und Komfort, wenn sie Waren und Dienstleistungen beziehen. Dadurch bieten sich für die Unternehmen sehr gute Möglichkeiten, auf unterschiedliche Art und Weise auf die Kunden einzugehen, um lohnenswerte Einkaufserfahrungen zu schaffen.

Veränderungen im Verbraucherverhalten

Der Entscheidungsprozess und die Art der Informationsbeschaffung über Waren haben sich ebenfalls verändert. Moderne Kunden sind anspruchsvoller und treffen informierte Entscheidungen beim Kauf von Produkten und Dienstleistungen. Sie nutzen normalerweise mehrere Anlaufstellen, um Nachforschungen hinsichtlich des Produkts, das sie kaufen möchten, anzustellen und ihre Kaufanforderungen zu erfüllen. In diesem Kontext ist es für Marken sehr wichtig geworden, über unterschiedliche Kanäle hinweg Präsenz aufzubauen. Selbst die Kanäle, die nur zur Steigerung des Markenbewusstseins beitragen, z. B. Instagram, können laut einer Studie des Digital Doughnut Report 2018 eine Einkommensquelle darstellen.

Die Erfüllung der Kundenansprüche macht mittlerweile die Nutzung einer Kombination an Apps, digitalen Tools und realen Einkaufsstätten erforderlich, um allen Anforderungen der Kunden in Bezug auf ihr Einkaufserlebnis gerecht zu werden. Der Schlüssel zu einer erfolgreichen Umsetzung ist die Schaffung einer qualitativ hochwertigen, einheitlichen Einkaufserfahrung, ungeachtet dessen, wo der Einkauf stattfindet, ob online oder persönlich, auf dem Desktop oder auf dem Mobiltelefon oder in einer digitalen App.

Online- vs. Offline-Shopping: Wie lautet das Urteil?

Obgleich ein grosser Teil der Verbraucher lieber online einkauft, ist das konventionelle Einkaufsmodell noch lange nicht tot. Eine grosse Zahl an Kunden zieht es immer noch vor, Produkte direkt im Laden zu kaufen, auch wenn sie zuvor Informationen online einholen. Die Kunden schätzen immer noch das Erlebnis im Laden und den persönlichen Service, die Beratung und das Fachwissen, welche in einem realen Laden mit qualifizierten Mitarbeitern geboten werden.

Eine Studie des Harvard Business Review mit über 46.000 Verbrauchern stellt das aktuelle Ökosystem des Einzelhandels und die Art und Weise, mit der moderne Verbraucher einkaufen, dar.

Die Studie ergab, dass 73 % der Verbraucher das schätzen, was wir „Multi-Channel“-Einzelhandel nennen; das bedeutet, dass sie ihre Anforderungen an den Einkauf anhand einer Kombination von Verkaufskanälen erfüllen, und nicht nur einen Ansatz wählen. Das Nichterfüllen der Anforderungen in Bezug auf ein Multi-Channel-Kundenerlebnis stellt eine der grössten Gefahren für den Einzelhandel dar, wie eine Studie von JDA und PWC, an der 400 CEO aus dem globalen Einzelhandel beteiligt waren, belegt.

Wo kaufen Sie ein?

wo kaufen Sie ein?

 

Was ist Multi-Channel-Einzelhandel?

Laut Big Commerce lässt sich der Multi-Channel-Einzelhandel als „Praxis des Verkaufs von Waren über mehr als einen Verkaufskanal, einschliesslich konventioneller, „Offline“-Verkaufspunkte, wie Läden oder per Postversand, oder Online-Verkaufsstellen, wie Websites, soziale Medien und per E-Mail, definieren.

Mit dem Multi-Channel-Verkaufsansatz sind Ihre Kunden nur einen Klick davon entfernt, Ihre Waren zu kaufen, ungeachtet dessen, wo und wie sie einkaufen möchten. Die Kunden können die Produktpalette auf ihrem Mobiltelefon ansehen und auf „Kaufen“ klicken, sie können in den Laden gehen und ein Kleid anprobieren, ein Oberteil in zwei unterschiedlichen Größen auf Ihrer Website bestellen oder, seit neuestem, ein Produkt über soziale Medien beziehen; dies alles sind Beispiele für das Multi-Channel-Einzelhandelsmodell. Das ist das neue Normal und ist extrem vielversprechend.

Multi-Channel

Unterm Strich gilt, dass ein Grossteil der Unternehmen ihren Kunden mittlerweile verschiedene Möglichkeiten bietet einzukaufen, da die meisten Kunden heutzutage beim Einkauf gerne flexibel sind. Studienergebnisse deuten darauf hin, dass Marken, die eine Kombination an Verkaufsplattformen nutzen, 190 % mehr Umsatz erzielen als jene, die nur einen Kanal anbieten. Die Studie der Harvard Business School hat ergeben, dass die Käufer die Verkaufskanäle eines Einzelhändlers in allen möglichen Kombinationen und an allen möglichen Orten nutzen. Die Ergebnisse zeigen, dass Kunden, die mehrere Kanäle nutzen, im Durchschnitt 4 % mehr bei jedem Einkauf im Laden sowie 10 % mehr beim Online-Einkauf ausgeben, als Kunden, die nur einen Kanal nutzen.

Vorteile des Multi-Channel-Einzelhandels

  • Steigerung beim Umsatz
  • Einkauf rund um die Uhr möglich
  • Aufbau von langfristigen Kundenbeziehungen
  • Bessere Datensammlung
  • Verbesserte Kundenzufriedenheit
  • Stärkeres Markenbewusstsein

Die Erfüllung der Multi-Channel- und Omni-Channel-Kundenerfahrungen gilt als eine der grössten „Herausforderungen“ und als „Priorität“ für alle Einzelhändler der Zukunft. Für die Umsetzung dieses Ansatzes ist es erforderlich, dass sowohl kleine als auch grosse Unternehmen mit einem guten Anbieter von umfassenden Lösungen, die über traditionelle Terminals und Online-Plattformen betrieben werden, zusammenarbeiten. So können Sie die Anforderungen der Kunden in Echtzeit erfüllen.

Kann das Multi-Channel-Modell auch kleinen Unternehmen helfen?

Glauben Sie immer noch, dass dieser Ansatz für Sie nicht der richtige ist? Haben Sie Angst, dass Sie einen Multi-Channel-Ansatz nicht profitabel erfüllen können? In einer Umfrage unter unseren Kunden im Juli 2018 darüber, weshalb diese noch keinen Multi-Channel-Ansatz folgen, gaben viele mehrere Gründe an, wie:

                                                „ES IST TEUER“

                                                                                                                     „ES IST NUR ETWAS FÜR DIE GROSSEN HÄNDLER“

          „ES IST UNMÖGLICH FÜR KLEINE EINZELHÄNDLER, EINE MULTI-CHANNEL-STRATEGIE UMZUSETZEN“

                     „ES IST ZU KOMPLIZIERT"

„MIR FEHLEN DIE NÖTIGEN RESSOURCEN, UM GROSSE SYSTEME UMZUSETZEN“

 

Wenn Sie dasselbe denken, dann lassen Sie uns eines sagen: Es ist nicht so schwierig oder kompliziert, wie Sie glauben!

Mit CCV als Technologiepartner an Ihrer Seite können wir ein nahtloses Einkaufen über mehrere Kanäle hinweg für Ihre Kunden unterstützen und Ihnen dabei helfen, eine wirksame Multi-Channel-Strategie umzusetzen, ohne die intensiven Arbeitszeiten und die grosse Rechnung, die Ihnen Angst bereiten!

Wir arbeiten seit über 60 Jahren mit mittelständischen Unternehmen zusammen; es ist also Teil unserer DNA, Technologielösungen zu finden, die Ihre Anforderungen erfüllen, ohne Sie in den finanziellen Ruin zu stürzen. Wir wissen, wie wichtig es ist, sich Änderungen anzupassen und aufkommenden Trends immer voraus zu sein; daher suchen wir stets nach Möglichkeiten, Ihr und unser Geschäft zu verbessern. Ob Sie einen kleinen Laden haben und Ihr Geschäft ins Netz stellen möchten, oder ob Sie aktuell einen Onlineshop betreiben, aber einen Multi-Channel-Approach umsetzen möchten, um Ihr Geschäft zu steigern: wir können Ihnen helfen!

Die Frage ist, sind Sie bereit, Ihr Geschäft in ein Multi-Channel-Geschäft umzuwandeln?

Es gibt ein paar Schritte, mit denen Sie ein Multi-Channel-Einzelhändler werden und die besten Ergebnisse für Ihr Kleinunternehmen erzielen können.

Schritt 1 – Onlineshop

Einfach gesagt: wenn Sie einen Laden haben, aber noch keine Online-Präsenz aufweisen, müssen Sie einen Onlineshop eröffnen! Ein Multi-Channel-Einzelhändler verkauft sowohl online als auch offline; dieser erste Schritt ist also essentiell, wenn Sie auch einer werden möchten. Der Onlineshop wird Ihr Fenster zum Online-Shopping, auch wenn laut unserer Kundenumfrage 2018 die Umsätze aus diesem Kanal anfänglich die Umsätze des Ladens nur ergänzen.

Die Errichtung eines Onlineshops ist weder schwierig noch teuer. Es gibt zahlreiche Einkaufslösungen und E-Commerce-Portale, aus denen Sie auswählen können und die intuitiv und leicht zu personalisieren sind, wenn Sie den Onlinestore selbst aufbauen möchten. Viele Lösungen umfassen auch Dienste für die Integration mit anderen Plattformen, was das Ganze erheblich erleichtert. Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Eröffnung eines neuen Onlineshops und der Realisierung von Verkäufen.

Wir glauben, dass wirklich effiziente Multi-Channel-Lösungen integrierte Lagerhaltungs-/Inventursysteme in Verbindung mit Ihrem Laden und Onlinestore erforderlich machen. Wenn Sie dies berücksichtigen, ist es von Vorteil, mit einem Dienstleister zusammenzuarbeiten, der in beiden Bereichen erfahren ist.

Wie kann der richtige Onlineshop Ihre Geschäfte im Laden unterstützen?

Ein effizienter E-Commerce-Shop ist ein essentieller Teil einer erfolgreichen umfassenden Strategie, bei der Online- und Offline-Shopping parallel zueinander existieren, um Ihren Kunden das gewünschte flexible Einkaufserlebnis zu bieten. Der große Vorteil eines guten Onlineshops ist die Tatsache, dass dieser einen durchgehenden Einkauf und Verkauf ermöglicht; der Einzelhändler benötigt jedoch ein zusammenhängendes System, das von der richtigen Technologie angetrieben wird, um dies zu erreichen.

Die „richtige“ Lösung hängt von Ihrem Unternehmen und von den von Ihnen verkauften Produkten ab. Es ist wichtig, dass Sie eine Plattform wählen, die alle für Ihr Unternehmen erforderliche Funktionen bietet. Hier finden Sie eine Liste mit guten Argumenten für den Aufbau eines Onlineshops:

  • Erhalt eines „Schaufensters“ für Ihren Laden online
  • Ansprechen neuer Kunden, die sich nicht in örtlicher Nähe zu Ihrem Laden befindet
  • Rund um die Uhr geöffnet, ohne zusätzliche Kosten
  • Effizienteres Marketing
  • Bietet Kunden ein Einkaufserlebnis auf mehreren Kanälen
  • Potenzial zur Durchführung von Kundenhaltungsprogrammen und gezieltem Marketing
  • Steigerung des Markenbewusstseins

Sie benötigen eine Lösung, die es Ihnen ermöglicht, leicht und problemlos über die physikalischen und digitalen Läden zu verkaufen.

Schritt 2 – Technologie im Laden (POS-System)

Obgleich ein Onlineshop der erste und der wichtigste Schritt auf dem Weg zum Multi-Channel-Einzelhandel ist, können Sie es nicht alleine dabei belassen. Wenn Sie Ihr Unternehmen wachsen lassen, ist es wichtig, dass Sie auch Ihre Verwaltung verschlanken und dafür sorgen, dass alle Tools und Systeme harmonisch miteinander funktionieren, so gut dies möglich ist. Was Sie nicht brauchen sind multiple Tools, multiple Berichte und multiple Aufgaben, die voneinander unabhängig sind. Idealerweise finden Sie eine Lösung, die Ihre Online- und Offline-Betriebsvorgänge automatisch integriert.

Lösung

Nach dem Einrichten Ihres Onlineshops, sollten Sie die wichtigsten Funktionen festlegen, die Sie benötigen, um Ihren realen Laden zu verbessern und so Ihren Multi-Channel-Betrieb zu unterstützen. Neben einer Onlineshop-Lösung kann ein modernes POS-System, das mit demselben Inventur-/Lagerhaltungs-management verbunden ist wie Ihr Onlineshop, eine Menge Zeit für Geschäftsinhaber einsparen. Für Händler, die sich Präsenz sowohl offline als auch online aufgebaut haben, kann es sehr frustrierend sein, wenn sie feststellen, dass sie separate Zahlungswege, Methoden der Lagerhaltung, POS und Terminals unterhalten müssen. Ein umfassendes System für alle Kanäle kann eine einfache Berichterstattung sowie die Möglichkeit bieten, Daten, wie Buchhaltungs- und Marketingberichte, zu exportieren, um die Effizienzen zu verbessern und Geschäftskompetenzen aufzubauen.

Die Einzelhandels-/Geschäftsberichte, bei denen Sie von einem guten POS-System profitieren können, umfassen:

  • Tages-/Wochen-/Monatsabschluss
  • Topverkäufer (Positionen)
  • Karten- vs. Barzahlungen
  • Steuer-/USt.-Berichte

Ihr Unternehmen benötigt einen flexiblen Verkaufspunkt, der all Ihre Kanäle miteinander synchronisiert und es den Kunden ermöglicht, zu zahlen, wo immer sie das möchten. Wenn Sie Beratung hinsichtlich der Wahl der besten Zahlungslösung für Ihren Laden benötigen, kontaktieren Sie uns. CCV ermöglicht schnelle und sichere Zahlungen an jedem Interaktionspunkt und bietet Ihnen innovative und zuverlässige POS-Dienste mit umfassenden Berichterstattungsfähigkeiten zu einem wettbewerbsfähigen Preis.

Weitere Informationen zur Integration Ihres Onlinestores und POS-Systems finden Sie hier.

Zusammenfassung

Sowohl kleine, als auch große Einzelhändler mit realen Läden werden mit Sicherheit eine bessere Leistung erbringen, wenn sie die Kraft des E-Commerce und der Online-Welt wirkungsvoll einsetzen, aber auch durch Koordination ihrer Offline- und Online-Ladenmodelle, um den Kunden ein nahtloses Multi-Channel-Einkaufserlebnis zu bieten.

Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass ein realer Laden alleine in der aktuellen modernen und lebendigen Einzelhandelswelt nicht in der Lage ist, dieselben Wirkungen zu erzielen, wie ein Multi-Channel-Einkaufserlebnis.

Wenn Sie Ihr Kleinunternehmen in ein Multi-Channel-Unternehmen umwandeln, ist dies keine komplizierte oder teure Aufgabe. Wir bei CCV helfen Ihnen dabei, den Multi-Channel-Einzelhandel leicht und mühelos zu gestalten. Wir sind stolz auf unsere zukunftssichere Ausrichtung und auf unsere engen Kundenbeziehungen; Sie können also sicher sein, dass wir Ihnen bei jedem Schritt auf diesem Weg zur Seite stehen.

Wir sind nur einen Anruf oder eine E-Mail entfernt - zögern Sie also nicht, uns zu kontaktieren.