Chat with us, powered by LiveChat

Zahlen per Debitkarte

Die klassische Art, bargeldlos einzukaufen

Die Anfänge des internationalen bargeldlosen Zahlens liegen in der Nachkriegsära: Reisende wünschten sich ein bargeldloses Zahlungssystem, mit dem sie auch über der Grenze bezahlen konnten. Denn bis anhin wurden die damals üblichen Schecks nur im Inland akzeptiert. Dies war der Anlass zur Schaffung der sogenannten Eurocheques, aus denen auch die EC-Karte hervorging. Seit gut 13 Jahren heisst die EC-Karte zwar nicht mehr EC-Karte, dennoch halten viele Benutzer noch an dieser alten Bezeichnung für die Debitkarte fest.

 

Was ist eine Debitkarte?

Die Debitkarte ist das beliebteste Zahlungsmittel der Schweiz: Über zehn Millionen Debitkarten sind bei uns im Umlauf, die mit Debitkarte bezahlte Summe liegt bei gut 29% (diejenige von Bargeld bei 27%).  Eine Debitkarte erlaubt dem Besitzer, am Geldautomaten Bargeld zu beziehen und in Läden zu bezahlen. Am weitesten verbreitet ist die Maestro, die Debitkarte von Mastercard. Daneben gibt es das Pendant von Visa, die V-Pay. Diese beiden Debitkarten befinden sich zur Zeit in einem Ablöseverfahren: Die kommenden Karten mit den Bezeichnungen Visa Debit und Debit Mastercard ermöglichen unter anderem auch Peer-to-Peer- und Online-Zahlungen.

Wie funktioniert eine Debitkarte?

Die Debitkarte wird von einem Kreditinstitut oder einer Bank herausgegeben und ist mit einem Bankkonto verknüpft. Wenn der Besitzer der Karte eine Transaktion tätigt, wird sein Bankkonto umgehend mit dem Betrag belastet. So behält der Kartenbesitzer stets die Übersicht und hat volle, aktuelle Transparenz über sein Konto.

 

Was passiert bei der Bezahlung hinter den Kulissen?

Wenn jemand bei Ihnen mit Debitkarte bezahlt, sendet Ihr Kartenterminal die Karteninformationen via Kartenverarbeiter (Acquirer) an die kartenausgebende Bank. Bei positiver Prüfung wird die Zahlung genehmigt. Danach wird das Geld von der Bank des Kunden über den Acquirer auf Ihr Bankkonto überwiesen. Sobald Sie als Händler die Zahlung erhalten haben, ist der Prozess abgeschlossen und der Kartenverarbeiter kann seine Kommission vom Betrag abziehen. Falls Ihr Terminal einer dazu fähigen Kasse angeschlossen ist, ist die Transaktion bereits in der Buchhaltung erfasst.

 

Unsere Lösungen für das Bezahlen mit Debitkarte

Unsere Zahlterminals verarbeiten alle Zahlungen mit Debitkarte – und ebenso diejenigen, die mit Kreditkarte oder einem Mobile Payment Dienst getätigt werden. Unsere Kartenterminals sind entweder stationär oder mobil:

Mobile Lösungen: flexibel und unabhängig

Mit unseren mobilen Kartenterminals ermöglichen wir Ihnen Freiraum und Sicherheit, wo Sie keine stationären Terminals nutzen können. Mobile Terminals sind geeignet für Bars, Restaurants, Gartenwirtschaften, Taxibetriebe, Lieferdienste, Handwerker, Marktfahrer… . Handlich, und je nach Bedarf auch in einem besonders schlichten und modernen Design, sind Sie mit unseren kabellosen Zahlterminals bestens abgesichert.

Zu unseren mobilen Kartengeräten

Stationäre Lösungen

Am Point-of-Sale sind sie mittlerweile nicht mehr wegzudenken: stationäre Kartenlesegeräte. Profitieren Sie von unseren besonders vorteilhaften Vertragskonditionen und unserem Rundum-Service.

Zu unseren stationären Zahlterminals

Das könnte Sie auch interessieren


 

Sie haben noch Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter! Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine Mail: