Chat with us, powered by LiveChat

Restaurant Stickerei St. Gallen

Customer Story

Restaurant Stickerei: Die besten Burger der Stadt – oder gar der Schweiz?

Vor 100 Jahren kam die Hälfte aller weltweit produzierten Stickereien aus St. Gallen. Heutzutage sind die beliebtesten St. Galler Stickereiartikel… Burger in allen Variationen! Zum Beispiel der Chugi-Burger mit Taleggio-Käse und Ratatouille, oder der vegane Quinoa Burger. Und wer auf der Menukarte des Restaurant Stickerei am Oberen Graben 44 in St. Gallen seinen Lieblingsburger nicht entdeckt, konfiguriert seine Leibspeise mit Beilagen, Salaten, zusätzlichen Zutaten und separaten Saucen ganz einfach selbst, mittels der Bestellzettel, die auf jedem Tisch aufliegen.

 

In der Stickerei-Küche ist Frische oberstes Gebot: Die Burger werden jeden Morgen aus rohem Fleisch frisch zubereitet, die Stickerei bezieht dieses aus dem St. Galler Rheintal und aus dem Appenzellerland – die Regionalität ist den Chefs des Lokals, Manuel Moreno und Philipp Buob, ein grosses Anliegen. So stammen denn auch Gemüse, Salate und Käse aus der unmittelbaren Umgebung. Nicht überraschend zählt die Gourmetbibel GaultMillau das Sticki, wie es von den Lokal-Connaisseurs liebevoll genannt wird, zu den fünf besten Burgerbratereien der Schweiz.

 

Mehr als einen Sommer lang

Nachdem Restaurateur Philipp Buob den Betrieb übernommen hatte, führte er zunächst das bestehende Konzept des traditionellen Speiserestaurants fort. Bis er in der Sommerpause mit einem kleinen Burgerangebot startete. «Frisch muss er sein. Handgemacht. Und mit den besten Zutaten aus der Region» sagt er. Die Qualität der Burger, kombiniert mit einer ungezwungenen Atmosphäre, sprach sich schnell herum. Seit 2012 gibts in der Stickerei ausschliesslich Burger – und wer einen will, ist gut beraten, sich frühzeitig um die Platzreservation zu kümmern. Einmal mehr zeigt sich: Wer etwas Einzigartiges bietet, hat Erfolg. Denn meist ist das Lokal zum Brechen voll.

 

Hier spielt die Musik

Bevor Philipp Buob in die Gastronomie einstieg, war er im Musikbusiness tätig. «Musikbusiness tönt gut,» lacht er. «Ich war 15 Jahre lang Schallplattenverkäufer, ich war ein echter Musiknarr – und bin es noch immer». Davon zeugen dutzende Vinylplatten, die eine ganze Wand der Lounge zieren. Dort sorgen freitags und samstags DJs für Sound, ab und zu auch eine Band – nur eine Pandemie konnte diese Aktivitäten zur Ruhepause bringen. Die Corona-Positivseite: Jetzt gibts die Burger des Restaurants Stickerei auch im Take Away.

 

Ein mobiles Terminal wie das CCV Mobile Move 3500 spart Zeit

Ein auf Burger spezialisiertes Restaurant braucht kein Fast-Food-Restaurant zu sein. Dennoch: Gäste wissen schnellen Service zu schätzen, Geschwindigkeit gehört zum Service, ist Teil der Servicequalität. Dazu gehört auch die schnelle Abwicklung der Rechnung. «Der Gast muss nicht gelangweilt auf die Bezahlung warten. Und wir können den Tisch schneller wieder für andere Gäste betreitstellen». Als es darum ging, neue Terminals anzuschaffen, standen einige wichtige Punkte auf der Wunschliste: Natürlich sollte das Kartengerät mobil sein («ein stationäres Kartenterminal verzögert den Ablauf und ist weniger kundenfreundlich als eines, dass der Gast an seinem Sitzplatz bedienen kann»), es sollte nicht zu schwer und sperrig sein – und schon gar nicht so aussehen. «Bei uns spielt Ästhetik eine Rolle – ob im Teller oder bei unserer Inneneinrichtung. Da sollte auch das Kartenterminal ein elegantes, modernes Design aufweisen. Seine Schlankheit zeigt sich übrigens auch im geringen Gewicht: 320 Gramm – wir haben Burger auf dem Menu, die mehr wiegen».

Weitere Erwartungen: eingebauter, schneller Drucker, schneller Prozessor für schnelle Transaktionszeiten – und ein schneller Service rund ums Gerät: «Wir können uns keine Probleme bei der Zahlung leisten. Das Gerät muss jederzeit perfekt funktionieren – und wenn wir eine Frage an den Kundenservice haben, möchten wir diese auch während unserer Öffnungszeiten stellen können – zur Mittagszeit und bis abends spät. Das CCV Helpdesk ist täglich rund um die Uhr erreichbar. Nicht, dass wir dessen Hilfe oft in Anspruch nehmen müssten…».

Terminal Mobile Move 3500

Die ideale Lösung für einen Gastronomiebetrieb

Nach der Evaluationsphase ging das CCV Mobile Move 3500 als klarer Sieger hervor. «Das CCV Mobile Move 3500 hat mindestens zwei Michelin-Sterne verdient. Es erfüllt alle Erwartungen, die wir an ein mobiles Terminal und an das dazugehörende Servicepaket stellen.»

Als Terminal, das vor allem für Gastronomiebetriebe entwickelt worden ist, verfügt es natürlich auch über eine Trinkgeldfunktion:

«Früher hat das Servierpersonal Barzahlung bevorzugt. Denn wenn ein Gast bar bezahlt, liegt oft auch noch ein Nötli oder ein Fünfliber für die Bedienung drin. Mittlerweile hat sich der Gast jedoch daran gewöhnt, seiner bargeldlosen Zahlung ein ebenso bargeldloses Trinkgeld hinzuzufügen.» Beim CCV Mobile Move 3500 geht das ganz einfach, der Gast kann präzise die von ihm gewünschte Höhe des Betrags eintippen.

Das Terminal akzeptiert Debit- und Kreditkarten, sowie alle Schweiz-spezifischen Karten (PostFinance, Lunchcheck, Reka), Apple Pay, Twint, Samsung Pay und viele mehr. Der interne Drucker schreibt bis zu 30 Zeilen pro Sekunde. Das CCV Mobile Move 3500 wechselt schnell und automatisch zwischen WiFi und 4G, etwa auf dem Weg von der Gaststube auf eine WLAN-freie Gartenterrasse. Deshalb ist dieses mobile Zahlterminal nicht nur für die Gastronomie erste Wahl, sondern auch für alle Unternehmen, deren Geschäft nicht ortsgebunden ist, wie Marktfahrer, Taxibetriebe, Lieferdienste und Handwerker.

 

Falls Sie demnächst in St. Gallen sind: Unser Geheimtipp in der Stickerei sind der Hausburger mit Süsskartoffel-Frites. Und natürlich das CCV Mobile Move 3500.

Mehr über das Produkt erfahren

4 Gründe, sich für CCV zu entscheiden:

Flexible Zahlungsoptionen im Geschäft

Zuverlässige Terminals - keine Ausfallzeiten

Wir sprechen Ihre Sprache (lokaler Support)

Experten für In-Store- und Online-Zahlungen

Frische Zutaten, Konzentration auf das Wesentliche – und Spass an der Sache gehören zum Erfolgsrezept des Restaurants Stickerei in St. Gallen.

Kaufen oder mieten?

Das CCV Mobile 3500 kann sowohl gekauft als auch gemietet werden.

CCV Relax

Ihr Sorglos-Paket ohne Anfangsinvestition

 

  • Bleiben Sie relaxed
    Wir garantieren jederzeit ein Terminal das den aktuellen Sicherheitsstandards entspricht.
  • Bleiben Sie flexibel
    Ihre Anforderungen ändern? Wechseln Sie einfach auf ein anderes Mietpaket.
  • Bleiben Sie offen
    Wir gewähren ein monatliches Kündigungsrecht, nach nur einem Jahr Mindest- vertragsdauer. Kündigungsfrist 3 Monate
Ja, ich interessiere mich für die Gerätemiete

Benötigen Sie einen Zahlungspartner?