CCV Newsletter Oktober 2014

CCV Newsletter

Die Zeit vergeht wie im Flug: Schon beginnen die ersten Budgetmeetings, Produkt- und Materialplanungen für das kommende Jahr 2015. Doch unser Jubiläumsjahr 2014 ist noch lange nicht zu Ende! Unser Halbjahresrückblick stimmt uns positiv und auch bei den ersten Zulassungen nach TA7.1 hat CCV die Nase vorn.

„Unsere Umsätze liegen erfreulich über den Vorjahresergebnissen, ein Trend den wir mit unserer kommenden Quartet-Terminalfamilie und weiteren Neuentwicklungen aufrechterhalten werden. Unser 20jähriges Firmenjubiläum motiviert uns natürlich noch zusätzlich“, freut sich Christine Bauer, Leitung Vertrieb und Marketing, über das sehr gute erste Halbjahr 2014.
Auch die zweite Hälfte des Jahres hält die ersten Erfolgsmeldungen bereit. CCV konnte als einer der ersten Terminalhersteller die neuen Anforderungen der Deutschen Kreditwirtschaft nach Technischem Anhang TA7.1 für die komplette Quartet-Terminalfamilie, die OPP-C60 Automatenterminals sowie für die acCEPT Serverlösung erfüllen.
Das mobile CCV fly und das stationäre CCV base sind als Mitglieder der „Quartets“ schon heute im Markt stark nachgefragt. In Kürze folgen das PIN-Pad CCV pad und das mobile CCV go, das ohne Sichtschutz DK-zugelassen ist.

Die „Quartet“-Terminals besitzen den vollen Umfang der SECpos EVO Softwareplattform auf Basis TA7.1 und begeistern durch hohe Geschwindigkeit und einfache Handhabung.

Auf die Plätze, fertig – Apple PAY?
Am 09. September wurde auf dem iPhone Event auch die neue Bezahlmöglichkeit „Apple PAY“ feierlich der Öffentlichkeit präsentiert. Die Erwartungen sind groß, nachdem sich Apple lange dem Thema „Wallet“ entzogen hatte. Tatsächlich in den Markt kommen wird die neue digitale Geldbörse von Apple im Laufe des Oktober 2014, zunächst nur in den USA. Damit bleibt die Frage nach den tatsächlichen Akzeptanzstellen und einer Einführung des Systems in Europa zunächst offen – jedoch sind nach aktuellem Wissensstand alle CCV Terminals mit PayPass 3.0 Software (abhängig von den netzbetriebeigenen Freigaben!) ohne Einschränkung in der Lage Apple PAY Transaktionen zu lesen und zu verarbeiten. Ob mobiles Bezahlen im Handel durch Apple PAY neue Impulse oder einen Nachfrageschub erhalten kann, wird sich noch zeigen.

Neue Partnerschaft mit Start-up „Inventorum“
Mobile Payment bleibt das Schlagwort der Stunde. NFC-fähige Smartphones haben längst ihren Platz als Kartenersatz im bargeldlosen Zahlungsverkehr gefunden, nun stehen auch die kleinen Tablet-PCs und speziell das iPad in den Startlöchern für ihren Einsatz am Kassenplatz. Die aus der neuen Partnerschaft zwischen dem Berliner Start-up Unternehmen Inventorum und CCV entstandene Lösung besteht aus einem iPad und wahlweise dem kleinen CCV fly oder dem mobilen Terminal VX680 inklusive Drucker. Im Lieferumfang des für den Einzelhändler sofort einsetzbaren Pakets sind optional ein Bondrucker, ein Barcode Scanner und eine Kassenschublade enthalten. Der Händler kann mit der neuen Lösung nicht nur sein Kassensystem komplett substituieren sondern erhält zudem die Möglichkeit parallel Onlineverkäufe über z.B. ebay oder den integrierten Webshop zu tätigen. Das zentrale Warenwirtschaftssystem rundet das innovative und einfach zu handhabende Gesamtpaket ab. Vertrieb und Vermarktung übernimmt innerhalb des CCV Konzerns die CCV AllCash ecm GmbH, die als kaufmännischer Netzbetreiber über eine Außendienst-struktur verfügt und somit die Komplettlösung inkl. Transaktionsprocessing direkt im Einzelhandel anbietet.

Bergbahnen Ischgl und Sölden rüsten für den Winteransturm
In den Supermärkten liegt schon ein Hauch Winter in der Luft: Die ersten Lebkuchen und Weihnachtssüßigkeiten geben bei noch eher spätsommerlichen Temperaturen einen kleinen Vorgeschmack. In den Alpengebieten laufen die Vorbereitungen für die kommende Skisaison dagegen bereits auf Hochtouren. Die Bergbahnen in Ischgl und Sölden haben ihre Kassensysteme mit dem CCV PIN-Pad VX820 aufgerüstet. Aktuell wird noch getestet, im Januar 2015 sollen dann alle VX820 PIN-Pads für reibungslosen Kassenbetrieb auf dem Weg zur Bergspitze sorgen. Netzbetreiber ist die B+S Card Service GmbH.

CCV Neuentwicklungen
Das für den Handel äußerst wichtige Verfahren „SEPA-ELV“ ist in den aktuell ausgelieferten Software-Releases bereits enthalten. Damit sind die heute bekannten regulatorischen Anforderungen für die nächsten Jahre umfassend erfüllt. Die Roadmap 2015 umfasst u.a. die Softwareerweiterungen für Zahlungen via Yapital QR-Codes und die Akzeptanz der virtuellen Händlerkarte. Neben den kontaktlosen Karten VISA payWave und MasterCard PayPass gehört künftig auch die kontaktlose American Express zum festen Bestandteil der erfolgreichen SECpos EVO Softwareplattform.

Treffen Sie uns!
– 04./05. November 2014
EHI Technologietage, Köln

– 11./12. November 2014
Mobile Ticketing & Payment, Düsseldorf (Gastvortrag unseres Partners Deutsche Telekom AG)

– 24.-26. Februar 2015
EuroCIS Düsseldorf,
Halle 9 C59

Wussten Sie schon?
…dass der Begriff „Kreditkarte“ erstmals 1887 im Science-Fiction-Roman „Looking Backward“ von Edward Bellamy erwähnt wurde?