Gut besuchter Integratorentag am 16.07.2014

Der in den Terminkalendern der Branche bereits fest verankerte CCV Integratorentag konnte auch 2014 wieder alle Erwartungen der zahlreich angereisten Gäste erfüllen.

Im NH Hotel Munich Airport drehte sich alles um Neuigkeiten, Tipps, Funktionen aber auch Erfahrungen aus dem Bereich unbedientes Bezahlen mit den CCV Lösungen OPP-C60, OPM und COR.

Gestartet wurde mit „get together“ bei Kaffee und Frühstück und bereits regen Gesprächen zwischen Teilnehmern und den CCV Kollegen. Neben Produktinformationen sollte diesmal der Blick hinter die Kulissen nicht fehlen, so zeigte Michael Burmeister, Key Account Manager CCV, den Werdegang des Automatenterminals OPP-C60 von „der Idee zum fertigen Produkt“.

Dass die Produkte im Paymentbereich zahlreichen Zertifizierungen und Bestimmungen unterliegen ist bekannt, gerade der unbediente PoS muss sich sehr vielen Sicherheitsanforderungen stellen. Auch dazu erhielten die Gäste einen umfassenden Statusbericht, der u.a. den Ausblick auf den unvermeidlichen Umstieg auf TA7.1 enthielt, verbunden mit den hierfür notwendigen Aktionen und Pflichten sowohl für Netzbetrieb als auch Integratoren.

Technisch wurde es im Vortrag aus dem CCV Produktmanagement, der die neuen Funktionalitäten und Entwicklungen des „OPM – Outdoor Payment Device“ enthielt. Das OPM ist eine zentrale Steuerungseinheit, die ohne PIN-Pad den reinen Einsatz eines Kontaktlos-Lesers am Automaten ermöglicht.

Internationales Flair erhielt die Veranstaltung durch den Beitrag der Deutschen Telekom AG, vertreten durch Klaus Orthofer, Head of POS Solutions. Gegenstand seines Vortrages war zum einen die erfolgreiche Partnerschaft mit CCV im Terminalumfeld, aber auch die Komplexität der aktuellen internationalen Projekte, die stetig – auch im Zusammenhang mit SEPA – zunehmen. Die Deutsche Telekom fungiert als Generalunternehmer und versucht so die vielen Stränge eines derartigen Projekts zu einem für den Kunden einfach zu managenden Gebilde zusammenzufassen und bringt auf diese Weise ihr Know-How ein.

Abschluss der Tagung bildete der sehr anschauliche Vortrag zum „4-Augen-Prinzip“. Dieses Prinzip entstand aus den Maßgaben von PCI zur Zusammenführung der im Automatenbereich physich getrennten Komponenten PIN-Pad und Kartenleser. Die „Verheiratung“ beider Komponenten muss zwingend nach dem „4-Augen-Prinzip“ erfolgen, das CCV maßgeblich entwickelte und das nunmehr seit einem Jahr auch in der Praxis eingesetzt werden kann. Herr Thomas Lilienthal, Leiter Service & Support, stellte dieses wichtige Tool vor und zeigte die wichtigsten Inhalte per Webcam live am Terminal.

Ganz zu Ende war der Tag nach dieser Vielzahl an Gesprächen und Informationen aber doch noch nicht ganz: CCV bot die Möglichkeit zu einer exklusiven Flughafenrundfahrt, die von den Gästen gerne angenommen wurde.