CCV erhält netzbetriebsunabhängige Zertifizierung als P2PE Solution Provider

P2PE Solution

Sicherheit am Point-of-Sales ist und bleibt die Hauptaufgabe der Händler und Dienstleister um Vertrauen in den elektronischen Zahlungsverkehr zu stärken. In Anbetracht der Themen wie Digitalisierung, Mobile Payment oder Tokenization, die sich die Akzeptanz der Endkonsumenten noch erarbeiten müssen, schafft Sicherheit ohne Kompromisse die nötige Basis. Der Point-to-Point Encryption Standard (P2PE) wurde 2012 geschaffen um vor allem Händlern mit einem weit verzweigten Filialnetz den Weg zu einer erfolgreichen und vereinfachten PCI-DSS (PCI Security Standard) Zertifizierung zu erleichtern.

Der Standard stellt sicher, dass Kartendaten vom Eingabepunkt am Terminal bis zum Endpunkt – also dort wo Kartendaten in einem sicheren PCI-DSS zertifizierten Rechenzentrum verarbeitet werden – absolut sicher verschlüsselt werden. Diese Verschlüsselung gewährleistet, dass die Kartendaten unabhängig der dazwischen geschalteten Übertragungswege für unautorisierte Dritte nicht einsehbar sind. CCV ist seit dem 23. Februar 2018 offiziell zertifizierter P2PE Solution Provider. In Verbindung mit der Serverlösung acCEPT stellt CCV für den Händler die Einhaltung der gesamten P2PE Supply Chain sicher. Als einziger zertifizierter Provider in Deutschland bietet CCV diesen Service netzbetriebsunabhängig an. Alle Prozesse rund um P2PE sind bei CCV inhouse implementiert, dazu gehören unter anderem die Logistikkette, die Lagerhaltung, die Schlüssellade-Infrastruktur, die Reparatur und die Implementierung der Terminals beim Händler.

“P2PE ist die einfachste und sicherste Art, Skimming- und Manipulationsangriffe zu verhindern. Auch auf der EuroCIS konnten wir eine hohe Nachfrage nach dieser Leistung verzeichnen. Für Händler steht natürlich auch der verschlankte PCI-DSS Fragenkatalog von nur noch 26 anstatt maximal 320 Fragen hoch im Kurs, was eine enorme Aufwandsreduzierung für den Händler bedeutet. Wir erleben unsere P2PE Infrastruktur als hoch performant im Handel. Für uns in diesem Zusammenhang fast von historischem Wert war die erste P2PE Live-Transaktion mit einem unserer Großkunden im Februar 2018. Der Handel braucht diese flexiblen und umfassenden Dienstleistungen, die auch unter dem Strich echte Ressourceneinsparungen und Mehrwert für die eigene Marke bedeuten.”, erklärt Christine Bauer, Chief Commercial Officer und Mitglied der Geschäftsleitung der CCV Deutschland.

CCV bietet die verschiedenen Komponenten der P2PE Supply Chain auch als Einzellösung(en) für andere Solution Provider an, insbesondere Terminallösungen, Schlüsselladen und die Logistikkette.

Whitepaper zum Thema P2PE

Let’s make payment happen!