Richtige Zahlungsmethode für Ihren unternehmerischen Erfolg

In diesem „How to“-Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie bei Zahlungen und beim Geldverdienen bessere Entscheidungen treffen! Das bedeutet, Sie können Ihre unternehmerischen Ideen mit einem einfach zu verwendenden Zahlungssystem auch in ein profitables Geschäft verwandeln.

„Bezahlung ist der wesentliche Teil beim Geschäftemachen“

Denken Sie über die nachfolgenden Aussagen nach, um sicherzustellen, dass dieser Artikel für Sie richtig ist. Wenn Sie auf eine oder alle Aussagen mit JA antworten, dann sind Sie hier richtig:

  • Sie haben seit einiger Zeit Lust, Unternehmer zu werden. Es fühlt sich an wie „Ich sollte… Kann ich… usw.“.
  • Sie haben eine Geschäftsidee. Sie ist wirklich großartig…
  • Sie haben schon sehr lange ein Hobby und Sie wollen damit einen Schritt weitergehen.
  • Sie wollen etwas tun, das Sie lieben.
  • Sie wollen nebenher ein Unternehmen gründen.
  • Sie wollen einen lang gehegten Traum in die Realität umsetzen – Ihr eigenes Unternehmen.
  • Sie wollen Ihr eigenes Geschäft eröffnen und Ihre Produkte verkaufen.

Und so weiter und so weiter…

Das Wichtige ist hier, dass Sie ein Unternehmen gründen wollen (oder bereits gegründet haben) und wissen wollen, wie Sie aus Ihrer Idee eine Einnahmequelle machen. Was Sie wirklich brauchen, ist etwas Anleitung und natürlich ein gutes Verständnis für die besten Wege, bezahlt zu werden! Nicht wahr? Wir sind hier, um zu helfen!

Die ersten Schritte…

Zuerst sollten Sie klein anfangen und dann ausbauen! Sobald Ihre Produkte oder Dienstleistungen auf dem Markt sind und Sie Kunden haben, die bei Ihnen einkaufen, wird Ihre Nachhaltigkeit zu einem großen Teil davon abhängen, welche Zahlungsmethoden Sie anbieten!

Warum ist es so wichtig, die richtige Zahlungsmethode zu wählen?

Die Zahlungsmethoden, die Sie anbieten, können eine große Rolle beim Erfolg Ihres Geschäfts spielen. Daher müssen Sie verstehen, welche Zahlungsmethoden Ihre Kunden verwenden möchten. Selbst wenn Kunden an Ihren Produkten interessiert sind, kann Ihnen das Geschäft entgehen, wenn Sie nicht deren gewählte Zahlungsmethode anbieten.

Möchten Sie vielleicht zuerst nur Barzahlung akzeptieren? Das ist okay; diese Methode kann jedoch einschränkend sein, insbesondere, da die Verbraucher immer mehr zu bargeldlosen und bequemeren Zahlungsmethoden tendieren. Es ist sehr wichtig, für Ihre Zielgruppe relevant zu sein.

Was ist also die beste Zahlungsmethode für IHR Kleinunternehmen?

Angesichts der vielen Möglichkeiten, die zur Auswahl stehen, kann das eine komplizierte und verwirrende Entscheidung sein, aber das muss nicht so sein!

 Stellen Sie sich selbst erst mal folgende Fragen:

Welche Zahlungsarten sind Ihrer Meinung nach für Sie relevant? Was ist Ihre Zielgruppe? Wie möchten Ihre Kunden bezahlen? Was wäre am einfachsten für Ihre Kunden? Und natürlich für Sie als Unternehmer?

Sobald Sie die Antworten darauf haben, wissen Sie im Wesentlichen, welcher Zahlungsdienstleister für Ihr Unternehmen der richtige ist.

Wir haben ein paar Fakten zusammengetragen, um Ihnen zu helfen, dass Zahlungsverhalten der Deutschen zu verstehen:

Die Deutsche Bundesbank hat eine interessante Studie zum Thema Bargeld und dem Zahlungsverhalten der Deutschen veröffentlicht:

Bevorzugte Zahlungsarten in Deutschland

  • Bargeld ist immer noch das am häufigsten genutzte Zahlungsmittel. Vor allem bei Beträgen zwischen 5€ und 50 €.
  • Die Nutzung von Debitkarten (hauptsächlich Girocard) nimmt zu
  • Kreditkarten werden vor allem für größere Beträge (im Schnitt 81€) genutzt

Bargeld ist eindeutig in Deutschland immer noch König! Tatsächlich haben die Menschen im Durchschnitt 107 € in ihrem Geldbeutel, was eine Menge ist!

Aber das ändert sich langsam! Sowohl Debit- als auch Kreditkarten werden immer häufiger verwendet! Es findet eine langsame Änderung im Zahlungsverhalten statt.

Hier finden Sie die komplette Studie.

Die Zukunft der Zahlung? NFC oder Near Field Communication

Haben Sie je von NFC oder Near Field Communication gehört? Nun, das ist die Technologie, die kontaktlose Zahlungen ermöglicht! Wenn Sie dies für Ihr Unternehmen nicht in Betracht gezogen haben, sollten Sie sich das vielleicht aus mehreren Gründen noch überlegen!

Heute können Sie in Deutschland bis zu 25 Euro ohne Pineingabe kontaktlos bezahlen, das heißt, Sie halten nur die Karte in die Nähe des Kartenlesegeräts (Terminal), um den Kauf/die Transaktion zu registrieren, und „voilà“, die Bezahlung ist abgeschlossen! Können Sie sich vorstellen, wie viel Zeit ein Kunde damit sparen kann, besonders, wenn er es eilig hat?

Die Aktivierung von NFC an den Terminals ist besonders für Kleinunternehmen nützlich, die während Stoßzeiten geöffnet haben oder allgemein einen durchschnittlichen Einkaufsbetrag von max. 25 Euro haben! Und es ist weder schwierig noch teuer, diese Funktion zu Ihrem Terminal hinzuzufügen!

 Die obigen Ergebnisse der Studie geben im Nachhinein Aufschluss über die bevorzugten Zahlungsarten der Deutschen. Auch wenn das ein wichtiger Faktor ist, der bei der Entscheidung zu bedenken ist, müssen Sie auch an Ihr Geschäftsmodell und die gegenwärtigen betrieblichen Einschränkungen und Bedürfnisse denken.

Einige der Vorzüge bargeldloser Zahlungsarten sind u. a.:

  • Bessere Sicherheit/weniger Betrug
  • Weniger Bedarf an Wechselgeld
  • Weniger Notwendigkeit Bargeld zu nutzen
  • Zu Stoßzeiten schneller
  • Bessere Kontrolle! Sie können Transaktionen in Echtzeit nachverfolgen

Wie funktionieren Kartenzahlungen eigentlich, und was brauchen Sie dafür?

Kartenzahlungen können kompliziert werden, wenn Sie über alle technischen Aspekte im Backend nachdenken, die erforderlich sind, damit Transaktionen reibungslos verlaufen. Üblicherweise sehen Sie nur die Spitze des Eisbergs, wenn der Kunde bei einem Händler mit Karte zahlt.

Die gute Nachricht für Sie ist, dass Sie sich mit einem verlässlichen Partner wie CCV nicht zu viele Gedanken über den Teil des Vorgangs machen müssen. Wir wissen, wie wir neuen Unternehmern helfen, alles ganz einfach einzurichten! Überlassen Sie uns das Wesentliche und konzentrieren Sie sich darauf, Ihr Unternehmen so marktreif für die Kunden zu machen.

Was Sie für bargeldlose Zahlung brauchen (fangen wir klein an), in drei einfachen Schritten:

Ein Kartenlesegerät zur Verwaltung von Kartenzahlungen: 

Sie brauchen einen Vertrag mit einem Anbieter wie CCV für das Kartenlesegerät.

Checkliste:

  • Verlässlich
  • Einfach zu benutzen
  • Mobil oder fest installiert?
  • Zahlung einer Monatsgebühr oder einmaliger Kosten?

Einen Vertrag mit einem Acquirer abschließen, so dass Sie Kartenzahlungen annehmen können:

Bevor Sie damit beginnen können, Zahlungen anzunehmen, müssen Sie einen Vertrag mit einem Acquirer abschließen.

Papierrollen (ggf. für Quittungen)

 

Wenn Sie Ihr Unternehmen vergrößern wollen, informieren Sie sich doch jetzt über unsere vielfältigen Bezahllösungen:

  1. Kartenlesegeräte
  2. Kassensysteme
  3. Online-Shop

Gerne helfen wir Ihnen bei Ihren Fragen weiter. Nutzen Sie hierfür am Besten unsere Supportseite.