#Partnertag2016 stimmt auf die Zukunft des Bezahlens ein

„Kenne deinen Kunden“ – eine einfache Regel für den Erfolg jedes Unternehmers. Gerade im Handel entscheidet dieses Wissen über Erfolg oder Misserfolg, treffen sich hier sowohl Zulieferer, Händler und Konsument am Point-of-Interaction wieder. Welchen Herausforderungen sieht sich der Handel gegenüber? Was bedeutet ein geändertes Konsumentenverhalten für den Händler? Und was will der Konsument eigentlich? Online, offline oder irgendwie doch beides? Kann der Händler den Anschluss an dieses geänderte Verhalten und den Generationenwechsel überhaupt schaffen? Und wie können alle Beteiligte Hand in Hand zusammenarbeiten um die bestmögliche Shoppingumgebung und damit dsa bestmögliche Shoppingerlebnis zu schaffen?

Die Managing Director der gesamten CCV Gruppe, Enny van de Velden, ließ in ihrem abwechslungsreichen Vortrag „Payment der Zukunft“ die Handelswelt von morgen auferstehen. Digital Natives, Zukunftsvisionen wie Shoppingmalls für Käufe aus dem Auto heraus, neue „sharing economy“ Modelle – die Welt des Handels ist bunt! Und es wird klar, nur agiles Handeln, das Zulassen neuer Technologien und Offenheit für neue Geschäftsmodelle lassen zukünftigen Erfolg für den Retailer zu. Eine wahrhaft „Fury Road“ auf die wir gemeinsam gehen wollen!

Das „unbekannte Wesen“ OmniChannel bekam ein Gesicht im Vortrag des CCV Key Account Managers Hartmut Eisele und es wurde klar – so unbekannt ist dieses Wesen gar nicht mehr! „Kanal egal“, der Kunde kann über jeden Kanal in sein uneingeschränktes Shoppingerlebnis einsteigen. Dies ist im Handel schon viel öfter möglich als subjektiv wahrgenommen, gerade die junge Generation nutzt diese Angebote schon vielfach. „Click & collect“, Onlinebestellung von Lebensmitteln, Apps etc. sind Teil des ganz normalen Alltags geworden. CCV ist mit eigener App und dem Portal „MyCCV“ bereits aktiv dabei!

Im „Tomorrowland“ stellte Christine Bauer, Leitung Vertrieb & Marketing der CCV, die aktuellen Neuigkeiten aus dem Paymentmarkt vor. Self-Checkout nimmt im Fahrwasser der eigens gegründeten EHI Initiative an Geschwindigkeit auf, die CCV als einziger Hersteller aktiv begleitet. Weitere Trends wie Tokenization, girocard kontaktlos und Payback Pay ragen auf technischer Seite aus der Vielzahl an Neuentwicklungen heraus. Letzteres wurde über die CCV Lösung acCEPT für GALERIA Kaufhof realisiert.
China drängt in den deutschen Markt: Der chinesische Onlineriese AliPay streckt seine Fühler aus, um den vielen chinesischen Gästen und Touristen auch hier ihr gewohntes Bezahlbild zu bieten.

Hand in Hand in die Zukunft – im ersten Partnervortrag von City Manager Christian Kramer geht es um den kleinen Händler, der mehr denn je Unterstützung und Ideen benötigt um in der neuen, digitalen Welt zu bestehen. Dennoch, es gibt auch viele Widerstand gegen neue Technologien, ein Umdenken ist oft noch nicht geschehen. Aufklärungsarbeit mit Unterstützung von Partnern ist notwendig, die Christian Kramer täglich leistet. CCV arbeitet aktuell mit Christian Kramer am Konzept eines „Future Stores“, der den Händlern und interessierten Bürgern in Freising „Payment zum Anfassen“ bieten soll.

Im zweiten Partnervortrag von Ralf Gladis, CEO & Gründer von Computop, steht die Zielgruppe der großen Handelsfilialisten im Vordergrund. Computop setzt bereits heute Multichannel höchst erfolgreich um und konnte mit CCV als Partner für den stationären Handel ihr Portfolio entscheidend erweitern.

Last but not least hält der „Community“ Gedanke Einzug in die Zuhörerschaft: Karel-Lodewyck Lefere, belgischer Kollege der Innovationsabteilung „CCV Lab“, stellt die beiden belgischen Städte vor, die bereits heute mit CCV höchst erfolgreich ein Community Konzept realisiert haben.

Wir bedanken uns bei unseren Partnern und Kunden für die rege Teilnahme und das große Interesse, die diesen Tag erst zu diesem schönen Erfolg werden ließen! Wir freuen uns schon heute auf den nächsten CCV Zukunftstag!